Winterurlaub

vom Feinsten.

Winterwunderland Obergurgl-Hochgurgl

Und unser 4-Sterne-Superior Hotel Mühle Resort 1900 mittendrin

Rund um unser Mühle Resort 1900 in Obergurgl-Hochgurgl präsentiert sich der Winter von seiner schönsten Seite. Schneeweiß funkelnd, ein Traum aus Schnee, Eis, azurblauem Himmel und Berggipfeln soweit das Auge reicht.

Schneesicheres Wintervergnügen auf über 1.900 m Seehöhe – dafür stehen wir.

Alternative Ideen

für Ihren Winterurlaub im Ötztal

Es muss nicht immer Skifahren, Langlaufen, Rodeln, Skitourengehen oder Winterwandern sein – für Ihren Urlaub in Obergurgl-Hochgurgl stehen Ihnen auch allerhand andere Möglichkeiten offen:

  • Eisklettern auf gefrorenen Wasserfällen – auch Kurse sind möglich
  • Nostalgische Pferdekutschenfahren und Ausritte durch die Winterlandschaft
  • Schneeschuhwanderungen – auch im Mühle Resort 1900 möglich (inkl. Leih-Ausrüstung im Hotel)
  • Eislaufen und Eisstock schießen – direkt im Ortszentrum: unser Hotelshuttle bringt und holt Sie!
  • Zahlreiche Events, Skishows und 3 x wöchentlich Nachtskilauf
  • Besuch von Museen und Handwerksbetrieben im Ötztal

Obergurgl-Hochgurgl:

ein Dorf mit Geschichte & Charakter

Gut 65 km zieht sich das imposante Ötztal durch die Alpen Tirols, bis es im Talschluss zu Füßen der Gurgler Gletscherwelt gipfelt. Hier, am Höhepunkt des Ötztals, liegt Obergurgl-Hochgurgl. Eine idyllische Ortschaft, fernab von allem – so hoch, so wild, so schön! 

Haben Sie gewusst …

  • Mit einer Seehöhe von 1.927 m ist Obergurgl das höchstgelegene Kirchdorf Österreichs.
  • Der Name Gurgl leitet sich von „Gurgall“ ab, was so viel wie „Ort am Gletscherkranz“ bedeutet.
  • Die Spuren der ersten Besiedelung reichen bis 7.500 v. Chr. zurück.
  • Im Jahr 1910 hatte Obergurgl nur noch 39 Einwohner.
  • Im Mai 1931 landete der Abenteurer Auguste Piccard am Gurgler Ferner und verhalf dem Dorf so zu weltweiter Bekanntheit. 
  • Im Jahr 1991 wurde der 5.300 Jahre alte „Ötzi“ nahe des Hauslabjochs gefunden – eine der größten Entdeckungen der heutigen Zeit.

Copyright 2017