Geschichten

aus dem Diamant

der Alpen

Ein wagemutiger Professor, eine Notlandung und was unser Hotel in Obergurgl damit zu tun hat. 

Wie ein verschlafenes Bergbauerndorf über Nacht weltberühmt wurde.

Wir schreiben den 27. Mai 1931. Der Schweizer Wissenschaftler Auguste Piccard und sein Assistent Paul Kipfer starten zum ersten Stratosphärenflug der Menschheit. Fast bis auf 16.000 m steigen sie mit ihrem Ballon, bevor ein technisches Gebrechen den wissenschaftlichen Höhenflug unsanft beendet. Die beiden Forscher sehen sich zur Notlandung gezwungen – und stranden inmitten der Ötztaler Bergwelt. 

Heureka!

Das Glück im Unglück.

Piccard und Kipfer überstehen den Beinahe-Absturz unbeschadet. Aber sie haben keine Ahnung, wo sie sich befinden. „Schönes, unbekanntes Hochgebirge, Gondel und Ballon liegen auf einem Gletscher“, schreibt Prof. Piccard nach der geglückten Notlandung in sein Bordbuch. Er meint damit den Gurgler Ferner. Nach einer kalten Nacht auf knapp 3.000 m Seehöhe können die beiden am nächsten Tag schließlich geborgen werden. 

Der Held und der Ferner

Vom Bergbauerndorf zum Tourismusort.

Obergurgl war zu jener Zeit ein verschlafenes Bergdorf, das durch massive Abwanderung vom Aussterben bedroht war. Nur noch 39 Menschen lebten im Jahr 1910 hier, darunter auch die Vorfahren von Magdalena Gstrein-Nösig und damit die früheren Besitzer unseres Hotels in Obergurgl. Die Notlandung Piccards ging um die ganze Welt. Der Professor wurde als „Held des Tages“ geehrt und der Gurgler Ferner mit ihm weltbekannt. Schon bald darauf reisten die ersten Touristen nach Obergurgl und verhalfen dem versteckten Bergdorf zu neuem Glanz.

Das Piccard Denkmal

Das To Do für Ihren Wanderurlaub

Noch heute erinnert das Piccard-Denkmal an die Notlandung der Expedition am Gurgler Ferner. Das Denkmal befindet sich im Ortszentrum, unweit von unserem Hotel in Obergurgl entfernt und ist damit ein Pflichtprogrammpunkt bei Ihrem Urlaub im Mühle Resort 1900.

Auch ein „To Do“ für Ihren Wanderurlaub in unserem Hotel in Obergurgl ist der Gang über die Piccard Hängebrücke am Gurgler Ferner. Auf einer Länge von 142 m und knapp 100 m über dem Boden verbindet die 2017 eröffnete Brücke die beiden Talseiten. Sie befindet sich in unmittelbarer Nähe der Absturzstelle und wurde deshalb der bekannten Forscherfamilie Piccard gewidmet.

Auch wir im Mühle Resort 1900 haben unsere erfolgreiche Geschichte ein bisschen dem Schweizer Professor zu verdanken. Denn ohne seine Notlandung und den daraufhin einsetzenden Fremdenverkehr würde es unser Hotel in Obergurgl heute vielleicht gar nicht geben.

Finden Sie das Paradies

& schreiben Sie Ihre persönliche Geschichte im Mühle Resort 1900!

Copyright 2017